fremd sein

heute hab ich mein heißgeliebtes "Variations on being strange - #3: coming home" in diesem unglaublich schönen Plastikrahmen hingehängt. Wahrlich, ich brauche Geld, aber dies Bild brauche ich auch, mehr vielleicht, und ich schreibe hier lieber gar nicht hin, wie wenig ich als Preis festgelegt habe. Damit die Menschen allesamt mal eine Chance haben.

Fremd sein. Ich habe an anderer Stelle schon darüber geschrieben, hier irgendwo.

Aber nicht, dass es vom Fremdsein sein Nachhausekommen gibt ... Dass, wer fremd losgeht, fremder zurückkehrt. Höchstens müder. Das ist hier nicht der Fall, der kleine Fremdling ist nach wie vor hauptsächlich erstaunt. Oder neugierig, wie man's sieht. Man kann auch noch viel, viel mehr in diesem kleinen Gesichtchen finden, und alles ist wahr.

 

Morgen hol ich es wieder neben meinen Schreibtisch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

                                              this path leads to

hier geht's zu 

meiner wilden Seite / my wild Site

... einer Art Rumpelkammer.

 ... a sort of cubby.

 

Übrigens wird dafür ein neuer Tab

geöffnet, sodass der Rückzug gesichert ist.

A new tab opens to that side,

so there's no danger to get lost in the jungle...

 

 

 

*ARS OMNIUM GRATIA:

Kunst um Alles willen / Art for All's sake